BO Woche an der Carl-Dittler-Realschule

cdrs-bo-woche

Die vergangene Schulwoche stand ganz im Zeichen der Berufsorientierung. Alle Klassen hatten einen anderen Stundenplan als sonst.

Klasse 5:

Die 5. Klassen haben in dieser Woche den Grundstein für ihre Berufsorientierung an unserer Schule gelegt, in dem sie ihr persönliches BO Portfolio bekommen haben, das sie über die gesamte Schulzeit hinweg führen werden. Hierfür durften sie das Deckblatt gestalten und die erste Aufgabe bearbeiten.

Diese bestand darin Informationen zu einem Beruf zu sammeln und ihn am Ende der Woche zu präsentieren.

Für die Persönlichkeitsentwicklung gab es Kooperative Spiel und einen präventiven Vortrag der Polizei.

Klasse 6:

In Klasse 6 ging es um Informationsbeschaffung. Dazu gab es eine Ralley in der Bücherei und Rechercheaufgaben für das Internet, natürlich alles zu neuen, spannenden Berufen. Diese wurden am Ende der Woche auch präsentiert.

Auch in dieser Klassenstufe durfte die Persönlichkeitsentwicklung nicht zu kurz kommen, weshalb auch hier an einem Tag kooperative Spiele angeboten wurden. Hierbei erlebten sie  auch kreative und musikpädagogische Elemente.

Herr Schäfer von der Polizei gab einen Einblick in seinen Beruf und Frau Zysk erzählte den Kindern, was eine Krankenschwester in ihrem Beruf eigentlich so alles macht. Ein Film über den Beruf bei der Feuerwehr rundete den Vortragstag ab.

Klasse 7:

Die Schülerinnen und Schüler haben diese Woche Informationen zu guten Präsentationen erhalten und konnten die neuen Ratschläge gleich ausprobieren, indem sie in Kleingruppen zu verschiedenen Firmen der Umgebung Präsentationen erstellten. Hierbei ging es vor allem um die Ausbildungsmöglichkeiten der Unternehmen.am Ende der Woche wurden die Ergebnisse präsentiert.

Herr Schäfer hielt auch in dieser Klassenstufe einen Vortrag, allerdings nicht zum Beruf des Polizisten, sondern in seiner Funktion als Präventionsbeauftragter der Polizei.

Um den Zusammenhalt zu stärken wurden auch kooperative Spiele eingebaut.

Klasse 8:

In den ersten beiden Tagen der Woche konnten die Schülerinnen und Schüler sich verschiedene, berufsbezogenen Workshops aussuchen. Da gab es Präsentieren, Journalismus und kreatives Arbeiten.

Am nächsten Tag ging es im 8er Rat um die Beteiligung der Schülerinnen und Schüler am Gemeindeleben. Sie konnten mit dem Bürgermeister Herrn Prayon sprechen und Vorschläge zu Verbesserungen in der Gemeinde erarbeiten.

Die restlichen 3 Tage verbrachten sie im Berufs-Praktikum, wo sie Einblicke in die Arbeitswelt erhielten.

Klasse 9:

Die Schülerinnen und Schüler der 9.Klassen hatten 3 Tage Zeit ihre Projektprüfungen vorzubereiten. Hierzu gehört die gemeinsame Recherchearbeit in der Gruppe aber auch das erstellen einer Gliederung zum Thema und eines Handouts für die Prüfer. Die Prüfung erfolgt am kommenden Montag und Dienstag.

Die verbleibenden 2 Tage hatten die Schülerinnen und Schüler Berufswahlunterricht bei Frau Sabo von der Agentur für Arbeit und erhielten Einblicke in Einstellungstestverfahren und den Ablauf von Vorstellungsgesprächen.

Klasse 10:

Die Klassen 10 nutzen diese Woche zur intensiven Vorbereitung auf die anstehenden Abschlussprüfungen. Sie schrieben Prüfungssimulationen und konzentrierten sich ganz auf die Prüfungsfächer.

Verwandte Beiträge