Carl-Dittler-Realschule im Höhenflug

Remchingen-Wilferdingen. Die Remchinger Carl-Dittler-Schule feiert ihren 20. Geburtstag. Vor drei Jahren brodelte es gewaltig an der Bildungseinrichtung.

Carl Dittler Realschule im Höhenflug Schulfest Schule Remchingen Realschule Geburtstag Förderverein CDRS Carl Dittler Realschule
Für jede Menge Stimmung rund um die Remchinger Realschule sorgten Schüler und Lehrer anlässlich des 20. Geburtstags der Bildungseinrichtung. Foto: Zachmann
Carl Dittler Realschule im Höhenflug Schulfest Schule Remchingen Realschule Geburtstag Förderverein CDRS Carl Dittler Realschule
UNTER DEN FESTGÄSTEN begrüßten Schulleiter Jürgen Libicher (links) und seine Stellvertreterin Ute Westphal (Dritte von rechts) die Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon und Steffen Bochinger (Erster und Vierter von rechts) sowie Schulamtsleiter Volker Traub. Foto: Zachmann   

Mit Neunzigerjahre-Pop und meterhohen Salto-Sprüngen mitten über den Pausenhof eröffneten die Schüler der Remchinger Realschule am Samstag die kunterbunt-fröhliche Fete zum 20. Geburtstag ihrer Schule. Auch mit Riesenseifenblasen, Stockkampfkunst, Theatersketchen oder einem überdimensionaleren Menschenkicker blieben sie nicht länger stillstehen – und machten ihrem Namensgeber Carl Dittler, dem badischen Revolutionär mit Wilferdinger Wurzeln, alle Ehre. „20 Jahre sind eine relativ kurze Zeit, aber wie ein Teenager musste die Schule schon manchen Sturm überwinden und war wie ihr Namensgeber schon ganz schön rebellisch“, stellte der Schulleiter Jürgen Libicher zur Eröffnung fest und freute sich, dass mittlerweile die Wogen wieder geglättet sind: „Wir gehen gemeinsam in eine gute Zukunft.“ Das konnte auf Nachfrage auch die Elternbeiratsvorsitzende Barbara Reips bestätigen: „Mit der neuen Schulleitung ist es wieder ruhig geworden und wir freuen uns über ein hohes Maß engagierter Lehrer, die den Menschen hinter den Schülern sehen. Hier zählt das Wohlbefinden.“ 

Kaum war die Schule damals eingeweiht, sei sie aus allen Nähten geplatzt und brauchte im Jahr 2003 gleich den ersten Erweiterungsbau. Wichtiger denn je sei heute die Berufsvorbereitung, unterstrich Libicher. Und was wünschen sich die momentan rund 380 Schüler zum Geburtstag? Eine Aula und eine größere Sporthalle dürften vorerst einmal Träume bleiben. Zu den Gratulanten gehörten am Samstag neben Remchingens Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon und Kelterns Bürgermeister Steffen Bochinger auch der Leiter des Staatlichen Schulamts Volker Traub, der den Blick nach vorne richtete: „Schule lebt nicht von der Vergangenheit – sondern ist in die Zukunft gerichtet.“ 

Mit einer Vielzahl an kreativen Mitmachaktionen unter strahlendem Sonnenschein hatten Schülersprecherin Kira Preiss und ihr Mit-Moderator Benedikt Doll den Festgästen – darunter auch zahlreiche Ehemalige – nicht zu viel versprochen: So konnten die Besucher vom Filmworkshop über Poetry Slam bis hin zum Veggi-Führerschein, Escape- und Wohlfühlraum auf ganz neue Art und Weise Klassenzimmerluft schnuppen, sich mit dem von der Kunstlehrerin gestalteten neuen Schullogo einkleiden oder für den guten Zweck einen von tausend liebevoll gebastelten Kranichen kaufen. Für den krönenden Abschluss sorgten am Nachmittag kunterbunte Luftballons, die im Rahmen eines Wettbewerbs von der Dittler-Realschule aus den Weg in die Ferne suchten. 

Quelle: https://www.pz-news.de/region_artikel,-Carl-Dittler-Realschule-im-Hoehenflug-_arid,1235951.html

Für das leibliche Wohl sorgten der Elternbeirat, der Förderverein und die neunten Klassen.

Herzlichen Dank für diese großartige Unterstützung!

Verwandte Beiträge