Einmal über den Rhein und zurück

Einmal über den Rhein und zurück

Mit einer geball­ten Bus­la­dung von 37 Schü­lern und Schü­le­rin­nen fuh­ren die Fran­zö­sisch­klas­sen am 28.05. ins Elsass zur jähr­li­chen Exkur­si­on. Ers­te Sta­ti­on Mc Donald’s in Col­mar. Stimmt nicht: So hätten’s die Schü­ler wohl gern gehabt. Tat­säch­lich bega­ben wir uns alle zum „Bahn­hof” des tou­ris­ti­schen Mini-Trains, um per Kopf­hö­rer und den eige­nen Augen die ers­ten Ein­drü­cke der Stadt zu sam­meln. Wer hät­te gedacht, dass Col­mar bei Besu­chern in Euro­pa in 2018 in Sachen Beliebt­heit auf dem 3. Platz lan­de­te oder dass die Tour de Fran­ce am 10. Juli Halt machen wird? Die alten male­ri­schen Gäss­chen und Win­kel recht­fer­ti­gen jeder­zeit einen kuli­na­ri­schen und ein­kaufs­tech­ni­schen Abste­cher in die Stadt. Also, nichts wie hin!
Nach der obli­ga­to­ri­schen Frei­zeit fuh­ren wir im Anschluss zum Châ­teau de Kint­z­heim, wo uns punkt­ge­nau ein hef­ti­ger Platz­re­gen erwar­te­te. Die Wol­ken ver­zo­gen sich lang­sam, so dass der Him­mel wie­der frei wur­de für die Vogel­greif­schau mit Raub­vö­geln aus fünf Kon­ti­nen­ten. Wer woll­te, der durf­te sich sel­ber den Hand­schuh über­strei­fen las­sen und ein­mal im Leben sel­ber zum Lan­de­platz eines Groß­vo­gels wer­den.
Vie­len Dank dem För­der­ver­ein der Carl-Ditt­ler-Real­schu­le, der uns bei der Rea­li­sie­rung der Exkur­si­on wie immer finan­zi­ell unterstützte!