Notinselprojekt Klasse 8

notinsel


Startschuss für das Notinselprojekt der Klasse 8

Wo wir sind – bist du sicher. So lautet der Beginn unseres Projekts im Fach AES (Alltagskultur Ernährung und Soziales).

Im Unterrichtsbaustein „Soziales Engagement“ möchten wir zusammen mit dem Netzwerk „Notinsel“ auf das Thema „Sicherer Schulweg“ hinweisen. Viele Kinder fühlen sich auf dem Schulweg verfolgt, bedrängt, beschimpft oder einfach nur in Not.

Doch was viele nicht wissen ist, dass es sogenannte „Notinseln“ gibt. Alle Läden und Geschäfte, die mit dem Notinsellogo versehen sind helfen in „Notsituationen“ und man bekommt immer Hilfe. Es können aber auch nur kleinere Probleme sein, dass man seine Eltern anrufen muss oder ein Pflaster braucht. Das deutschlandweit größte Kinderschutzprojekt „Notinsel“ wurde von der Stiftung Hänsel + Gretel ins Leben gerufen. Mittlerweile gibt es bundesweit über 17.000 Notinseln in Geschäften und Einrichtungen.

logo-notinselprojekt-carl-dittler-realschule-remchingen-wilferdingen

Die Stiftung Hänsel + Gretel mit Sitz in Karlsruhe fördert seit 1997 bundesweit verschiedenste Kinderschutzprojekte mit dem Ziel, Kinder vor Gewalt und Missbrauch zu bewahren.

Um das Netzwerk der „Notinsel“ den Schülerinnen und Schülern vorzustellen wird die Klasse 8 unserer Schule unter anderem den Klassen 1-4 der Peter-Härtling-Schule das Projekt vorstellen. Zur Vorbereitung kam Herr Müller, Notinselbeauftragter für Pforzheim und den Enzkreis, vom Lions-Club Pforzheim an die Carl-Dittler Realschule und stand für alle Fragen bereit. Wir hoffen, dass wir so vielen Schülerinnen und Schülern zu einem guten Gefühl auf dem Schulweg verhelfen können.

Hast auch du schon das Notinsellogo entdeckt?

– Klasse 8 –