Start an der Carl-Dittler-Realschule mit einem Bustraining

Start an der Carl Dittler Realschule mit einem Bustraining

Am 12.09.2019 fand die offi­zi­el­le Ein­schu­lung der neu­en 5ten Klas­sen statt.
Der ers­te Schul­tag star­te­te mit einem Bus­trai­ning für die neu­en Schü­le­rin­nen und Schü­ler.
Um die Schü­le­rin­nen und Schü­ler für das rich­ti­ge Ver­hal­ten bei der Benut­zung von Bus­sen zu sen­si­bi­li­sie­ren kamen Herr Non­ne­mann und Herr Merk­le vom Refe­rat Prä­ven­ti­on des Poli­zei­prä­si­di­ums Karls­ru­he an die Schu­le, um mit den Schü­le­rin­nen und Schü­lern die unter­schied­lichs­ten Situa­tio­nen zu bespre­chen, die bei der Benut­zung von Bus­sen ent­ste­hen kön­nen.
Vie­le Schü­le­rin­nen und Schü­ler kann­ten die bei­den Poli­zis­ten noch von der Fahr­rad­aus­bil­dung in der vier­ten Klas­se.
Die Schü­ler durf­ten meh­re­re kur­ze Fil­me sehen, um zusam­men mit den Poli­zis­ten die Gefah­ren­si­tua­ti­on zu bespre­chen. Sen­si­bel, infor­ma­tiv und auch sehr pra­xis­ori­en­tiert sind die Schü­ler von bei­den infor­miert wor­den, und auch die vie­len Fra­gen kamen nicht zu kurz.
Da aber die bes­ten Fil­me nicht immer aus­rei­chen, um ein Gefühl für Gefah­ren­si­tua­tio­nen zu schaf­fen fand auch ein prak­ti­scher Teil statt.
Ein Bus samt Fah­rer wur­de von der RVS Regio­nal­bus­ver­kehr Süd­west GmbH zur Ver­fü­gung gestellt, um gefähr­li­che Situa­tio­nen beim Ein­stei­gen und auch wäh­rend der Fahrt mit den Schü­lern zu üben.
Der wich­tigs­te Ein­druck, den die Schü­ler erhal­ten haben war wie schnell Ran­zen und auch Men­schen durch den Bus geschleu­dert wer­den kön­nen, wenn der Bus abrupt brem­sen muss.
Die Poli­zis­ten haben es ver­stan­den, sehr sen­si­bel aber auch mit viel Spaß die­ses Trai­ning mit den Schü­lern durch­zu­füh­ren.
Dank gilt auch dem Bus­un­ter­neh­men, das mit dem Fah­rer einen Pro­fi geschickt hat­te, der aus dem All­tag erzäh­len konn­te und zum Schluss sogar noch klei­ne Geschen­ke an die Schü­ler ver­teilt hat.
J. Rein­hard
Schul­so­zi­al­ar­beit CDRS