Start an der Carl-Dittler-Realschule mit einem Bustraining

Start an der Carl Dittler Realschule mit einem Bustraining

Am 12.09.2019 fand die offizielle Einschulung der neuen 5ten Klassen statt.
Der erste Schultag startete mit einem Bustraining für die neuen Schülerinnen und Schüler.
Um die Schülerinnen und Schüler für das richtige Verhalten bei der Benutzung von Bussen zu sensibilisieren kamen Herr Nonnemann und Herr Merkle vom Referat Prävention des Polizeipräsidiums Karlsruhe an die Schule, um mit den Schülerinnen und Schülern die unterschiedlichsten Situationen zu besprechen, die bei der Benutzung von Bussen entstehen können.
Viele Schülerinnen und Schüler kannten die beiden Polizisten noch von der Fahrradausbildung in der vierten Klasse.
Die Schüler durften mehrere kurze Filme sehen, um zusammen mit den Polizisten die Gefahrensituation zu besprechen. Sensibel, informativ und auch sehr praxisorientiert sind die Schüler von beiden informiert worden, und auch die vielen Fragen kamen nicht zu kurz.
Da aber die besten Filme nicht immer ausreichen, um ein Gefühl für Gefahrensituationen zu schaffen fand auch ein praktischer Teil statt.
Ein Bus samt Fahrer wurde von der RVS Regionalbusverkehr Südwest GmbH zur Verfügung gestellt, um gefährliche Situationen beim Einsteigen und auch während der Fahrt mit den Schülern zu üben.
Der wichtigste Eindruck, den die Schüler erhalten haben war wie schnell Ranzen und auch Menschen durch den Bus geschleudert werden können, wenn der Bus abrupt bremsen muss.
Die Polizisten haben es verstanden, sehr sensibel aber auch mit viel Spaß dieses Training mit den Schülern durchzuführen.
Dank gilt auch dem Busunternehmen, das mit dem Fahrer einen Profi geschickt hatte, der aus dem Alltag erzählen konnte und zum Schluss sogar noch kleine Geschenke an die Schüler verteilt hat.
J. Reinhard
Schulsozialarbeit CDRS